Pflege- und Wartungstipps

Pflegetipps Laufschuhe:

  • Waschen Sie niemals Lauf- und Sportschuhe in der Waschmaschine: Kleber, Nähte und die Zwischensohle werden stark in Mitleidenschaft gezogen.
  • Geben Sie nicht nur sich, sondern auch Ihren Schuhen eine „Regenerationszeit“. Nach einem 1-2 stündigen Lauf lassen Sie sie 12 Stunden ruhen. Die Zwischensohle hält so deutlich länger.
  • Die Schuhe nicht der prallen Sonne aussetzen.
  • Reinigen Sie die Schuhe mit lauwarmem Wasser, einer Bürste und einem nicht aggressiven Reinigungsmittel. Beachten Sie, dass nach einem Lauf im Wald Pilze und Bakterien an den Schuhen hängen bleiben können, die sie schädigen können.
  • Sind die Schuhe allerdings richtig nass, geben Sie die Einlagen aus den Schuhen und stopfen sie diese mit Zeitungspapier aus.
  • Ein Schuhdeo oder Puder kann Gerüche eindämmen und Bakterien abtöten!

Tipp

Bereits nach 2/3 der Kilometerlaufleistung sollten Sie sich ein neues Paar zulegen und das “alte” und das “neue” Paar abwechselnd verwenden. Ihre Füße werden es Ihnen danken.
Der Preis ist kein Garant für Langlebigkeit: Wenn zwei Schuhe gleich gut passen, nehmen Sie ruhig den günstigeren und wechseln Sie diesen früher wieder aus.

Pflegetipps Laufbekleidung:

Pflegehinweise finden Sie am Etikett oder direkt auf der Verpackung. Halten Sie diese unbedingt ein. Wichtig ist, dass Sie:

  • im Feinwaschgang mit speziellem Waschmittel bei max. 30 Grad waschen
  • keinen Trockner einsetzen
  • die Teile nicht bügeln.

Der richtig passende Laufschuh bildet die absolute Basis zum Laufen.
Er kann jedoch fehlende Kraftkoordination in der Lauftechnik nur sehr bedingt kompensieren. Mit der richtigen Laufbekleidung im “Zwiebelschichtenprinzip” üben Sie Ihren Sport mit noch mehr Freude aus.

Socken

Die Laufsocke sei richtig gewählt, denn nur wenn die Verbindung Ihrer Füße zum Schuh sitzt, sitzt auch der Schuh perfekt.

Schnürung

Die Schnürung bestimmt den Halt im Schuh.

Einlagen

Mittels spezieller Passformeinlagen lässt sich der Sitz im Schuh optimieren!